Rennrad Fahrer

Unsere Rennrad Lieblingsstrecken in Paderborn

Umgeben vom Teutoburger Wald, dem Eggegebirge und der Paderborner Hochfläche kann man sich in Paderborn als Rennradfahrer ordentlich austoben!

Wer es lieber nicht so bergig mag hat dazu die Möglichkeit in Richtung Delbrück, Gütersloh und Bielefeld einige schnelle Kilometer im Flachland zurückzulegen. Unserer Meinung nach der perfekte Rennrad Mix!

Einsteiger (bis 40km)

Schneller Runde durchs Delbrücker Land

Die beste Einsteiger Tour ist sicherlich einmal nach Delbrück hin und zurück. Super flach und sehr gut ausgebaute Fahrradwege machen einfach nur Spaß!

Flughafen Trainingsstrecke (40km)

Wohl kaum eine andere Strecke in Paderborn hat so einen konstanten und entspannten Anstieg wie die Strecke zum Flughafen Ahden. Gleich danach folgt eine schnelle Abfahrt Richtung Uppsprunge/Salzkotten. Die Strecke besteht bis auf diese Abfahrt überwiegend aus Radwegen, was gerade die kletterpassage bergauf sehr angenehm und sicher macht. Diese kurze Rundtour kannst du auch optimal zum Training im Winter nutzen.

Fortgeschritten (40 bis 80km)

Über den Feldern von Lichtenau (50km)

Die Perfekte Strecke zum abschalten und genüßlichem runterkommen! Mit einem sehr sanften Anstieg bis Husen kannst du dich ausreichend warm fahren, bis es dann Richtung Lichtenau mäßig bergauf geht. Zurück nach Paderborn kannst du bei gutem Wetter eine tolle Aussicht der Lichtenauer Felder bewundern. Die gesamte Strecke besteht überwiegend aus Feld- und Fahrradwegen, die sehr gut asphaltiert sind. Keinen Stress durch Autofahrer, Fußgänger oder übermäßig viele Ampeln! So bekommst du nach einem Anstrengenden Tag wunderbar den Kopf frei und bist auch nicht allzu lange unterwegs.

Im Windschatten nach Gütersloh (75km)

Eine super flache Strecke zum Ausdauer- und Windschattentraining. Bis Verl führt die Strecke entlang gut geteerten, neu ausgebauten Fahrradwegen. Bis hierhin kannst du die Tour auch super mit den Inlinern oder einem normalen Fahrrad fahren.

Ab Verl geht es entlang der Bundesstraße Richtung Gütersloh. Auf dem Standstreifen hast du genug Platz zu den vorbeifahrenden Autos – als zügiger Rennradfahrer also kein Problem. In Gütersloh angekommen kannst du dich im naheliegenden Stadtpark auf eine Parkbank am See setzen und etwas erholen bevor du zurück fährst.

Experte (ab 80km)

Gauseköte Hermann Bauernkamp

Diese Tour hat es in sich! Gleich 3 Paderborner Berg-Klassiker in einer Tour vereint:

Im ersten Part kannst du dich noch entspannt warm fahren. Bis kurz vor der Gauseköte sind alle Wege flach, geteert und vom Straßenverkehr getrennt. Die Gauseköte selbst hat dann 3 Rampen und eine lange und steile (16%) Abfahrt zum ausrollen Richtung Berlebeck. In Berlebeck selbst geht es dann auch nochmal eine kleine Steigung im Dorf hoch, die dann mit einer sehr schönen Back im Schatten belohnt wird.

Den Hermann hoch geht es dann von der Süd Seite. Dies hat den grandiosen Vorteil, dass hier kaum Verkehr ist, da die Autozufahrt zum Hermann nur über die Nordseite erlaubt ist. So kannst du ganz entspannt den Berg hochkraxeln. Oben angekommen kannst du erst einmal auf den Steinen der Wendeschleife Pause machen und den ersten Müsliriegel verputzen. Nach einer kurzen Verschnaufpause solltest du dir am besten eine Windjacke anziehen, denn die Abfahrt ist sehr lang, mit einer tollen Aussicht!

In Richtung des dritten und letzten großen Berges geht es erst mal ganz entspannt entlang verschiedener Fahrrad- und Wirtschafswege nach Horn. Von Horn aus kannst du auf der linken Seite der Straße den Berg hoch. Du musst dazu leider ein kleines Stück Bundesstraße in kauf nehmen, da führt aktuell leider kein Weg dran vorbei. Die Straße Richtung Veldrom ist top geteert, da fällt der Aufstieg super leicht! In Veldrom selbst geht es dann das Bauernkamp hoch, was von dieser Seite aus ordentlich steil ist. Hier noch einmal die letzten Reserven auspacken und die Zähne zusammenbeißen, denn es lohnt sich! Die Abfahrt des Bauernkamps erstreckt sich auf satte 5 Kilometer erstklassiger Aussicht!

Zurück geht es dann über die Felder Benhausens und Paderborn. Mit etwas Glück hast du Windschatten und kannst noch einmal richtig schnell Turbo geben. Der überwiegende Teil der letzten Strecke ist auch entlang von getrennten Fahrradwegen und daher super entspannt!

Berg & Tal Achterbahn zum Fernsehturm

Dürfen wir präsentieren: Die wohl anspruchsvollste 100km Bergtour in Paderborn. Hier nimmst du so gut wie jede Steigung der Paderborner Hochfläche mit! Mal kurz und knackig, mal flacher und dafür langatmiger. Der perfekte Mix für alle Bergziegen unter den Rennradfahrern!

Ganz besonders an der Tour ist, dass sie wie eine Acht aufgebaut ist. Das bedeutet, die wirst die Steigung in Ebbinghausen gleich zweimal fahren. Ab hier weißt du: Wenn du das zweite mal den Berg in Ebbinghausen erklimmst hast du es fast geschafft! Sollte dir in Ebbinghausen die Puste ausgehen, kannst du auch noch einen Rückzieher machen 😉

Sei bei dieser Tour bezüglich des Straßenverkehrs besonders vorsichtig. Leider sind die meisten Straßen mit anspruchsvoller Steigung nicht mit Radwegen ausgebaut – dafür aber zum Glück weniger stark befahren. Wir wünschen ein gutes Durchhaltevermögen!

Noch mehr Strecken

Das war natürlich nur eine kleine Auswahl unserer Strecken. Wenn du weitere, tolle Strecken mit uns teilen möchtest, dann schreibe gerne einen Kommentar!

Für alle die noch nicht genug haben lohnt sich unser allgemeiner Artikel über Rennrad fahren in Paderborn. Hier findest du weitere coole Ideen für Strecken, als auch Rennrad und Fahrrad Events in deiner Nähe!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top